Grenzen-Kompetenzen-Training

Psychoedukatives Training für Jugendliche mit sexuell auffälligem Verhalten

Kapuzinerstraße 9 D, 80337 München
Telefon 089 – 55 53 56, Fax 089 – 55 02 95 62
kischuz@dksb-muc.de

Vor dem Hintergrund der ständig verfügbaren neuen Medien und den vereinfachten Zugängen zu pornographischem Material ist es für diese Jugendlichen wichtig, Aufklärung jenseits von Pornofilmen und Orientierung hinsichtlich angemessener Grenzen zu erhalten. Das Grenzen-Kompetenzen-Training bietet einen geschützten Raum für Themen, die im Alltag und in vielen Familien tabuisiert werden und soll die sozialen Kompetenzen der Jugendlichen erweitern.

Unser Angebot

Das Grenzen-Kompetenzen-Training, ein psychoedukatives Training für Jugendliche, die sexuell auffälliges Verhalten zeigen, schließt eine Lücke in der Versorgung. Es eignet sich für männliche Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren, die sich schwer tun, insbesondere sexuelle Grenzen zu erkennen und einzuhalten sowie in Bezug auf Beziehungen und Sexualität Handlungssicherheit benötigen. Ein Ziel des Trainings ist es, den Jugendlichen durch Auseinandersetzung Wissen und Sicherheit zu vermitteln und somit potenzielle (weitere) Grenzverletzungen abwenden zu können.

Finanzierung

Das Projekt wird durch den Etat des KinderschutzZentrums sowie aus Spenden und Eigenmitteln des KinderschutzBundes München e. V. finanziert.

Logos_KischuZ

Unterstützen Sie uns

Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik Engagement.