Frühe Hilfen

Unterstützung für psychosozial belastete Familien

Ganghoferstraße 70 F, 80339 München
Telefon 089 – 50 02 89 22, Fax 089 – 50 02 89 36
fruehehilfen@dksb-muc.de

Die Geburt eines Kindes bringt neben Freude und Bereicherung oft auch Probleme mit sich. In dieser so wichtigen Zeit für Kinder und ihre Eltern kann es sehr hilfreich sein, fachkundige Unterstützung zu erfahren. Themen wie Essens- und Schlafprobleme, Entwicklungsverzögerungen oder finanzielle Sorgen können Eltern sehr verunsichern, und die damit einhergehenden Belastungen bringen sie manchmal an den Rand der Erschöpfung. Darunter kann auch der Kontakt zum Kind leiden, wo doch gerade eine liebevolle Beziehung zum Kind der sehnlichste Wunsch von Eltern ist. Wir sprechen mit Müttern und Vätern über ihre Sorgen und Verunsicherungen, helfen die Bedürfnisse und Signale ihres Kindes besser zu verstehen, fördern eine positive Bindung zwischen Eltern und Kind und stellen bei Bedarf Kontakte zu Angeboten und Einrichtungen im Stadtteil her.

Unser Angebot

Dieses Projekt ist ein aufsuchendes Angebot für Familien mit Kindern bis zu 3 Jahren in den Stadtteilen Laim und Schwanthalerhöhe. Die Familien werden durch den Besuchsdienst der Kinderkrankenschwestern des Referats für Gesundheit und Umwelt an uns vermittelt. Wir betreuen die Familien zuhause über einen Zeitraum von drei Monaten. Das Angebot der Frühen Hilfen ist freiwillig, vertraulich und für die Familien kostenfrei.

 Finanzierung

Das Projekt wird gefördert von der Landeshauptstadt München sowie aus Spenden und Eigenmitteln des KinderschutzBundes München e. V. finanziert.

Logos_FrueHilfe

Unterstützen Sie uns

Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik Engagement.